Follow by Email

Donnerstag, 21. Februar 2013

Fragen Sie Dr. - Folge III -


...
Mein Depp. Äh: Held der Woche: Mein LesePapst - online:

Da gibt ÜberRaschungen, z.B. von Schmidt seinem Harald:

Nun, da bereits unsere Kinderbücher sprachlich gesäubert werden, könnte ein schwarzer Papst das Tor in Richtung Zukunft weit aufstoßen. (…)“ In: „Mein Papst“!

GedankenStrich! AusrufeZeichen! SichtVerMerke anlegen! – So banal deutsch klingt das bei mir. Im Kopp!

"Auch dein Held der Woche?!“
„Wie?“

„Vom LesePapst, ohne Partys!“
„Wie nu? Ohne Staatsanwalt – einfach fruchtig!“

„WieWoWarumWasundWie? LeseFruchtig?“
„Ja, mein wöchentliche ÜberRaschung, z.B. von Schmidt seinem Harald.“
„Von dem Harald?“

„Ja, über unsere ReligionsKulturMarktschaft."
„Nun, da bereits unsere Kinderbücher sprachlich gesäubert werden, könnte ein schwarzer Papst das Tor in Richtung Zukunft weit aufstoßen. (…)“ - In: „Mein Papst“!
Tippstille! Ruhe in pace. Äh: Rumor est in pace!
„Dann: GedankenStrich! AusrufeZeichen! SichtVerMerke anlegen! – So banal aufgeRegt deutsch klingt das bei mir. Im Kopp!“

Schmied, ach, Schmidt meines Leseglücks. Das klingt noch Holz. Das kann gedrückt, äh: gedruckt werden.
Wenn es noch Leser außerhalb der OnLinerei gibt.
Auch Schmidt hat eine verzögerte Publikationszeit bei KiW:
Harald Schmidt: “Fleischlos schwanger mit Pilates. Erfolgreiche Frauen sagen wie es geht.” Zusammengestellt von Ulrike von den Laien. Die Focus Kolumnen. Erscheinungsdatum: 15. Februar 2011.

„Das war wohl vor 2, in Worten –„
„Ja: zwei Jahren.“
„Wie viele RedensArten gibt es eijentelich vom Glücke? He?“.

„Frag Dr. Depp!“

„Wie? Ich bade in meines Glückes Schweiß.“
„Heinz. Schön! Das war geredensArtig ein Hype.“
"Ja! Viel Glück!"

Und vom Schmidt seinem Glück gibbet sonst nix?“

Das Glück des Tüchtigen! Gluckgluckgluck-menGlück! – Hörma: Das ist ein Tippfehler: Gluckgluckgluck-meinGlück!
„Mehr Glück als VerStand muss Heinz haben!“

„GlückimUnGlückHabn!“
„Warum hasse dast so vernuschelt.“
„Es schlug meiner Aussprache keine GlückStunde.“

„Ach. Kauf dir den GlücksDuden, Band 11: Redewendungen und so!
„AchGott. Da muss ich ja zum Lesen in den Keller gehen!“
„Abba vonnem schwatten Papst das Tor in Richtung Zukunft weit aufstoßen les ich noma!“

„Nimm dir Zeit. Und nicht die Kirchensteuern!"

"Der Schmidt bezahlt se auch. Unn datt muss vill sein!“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen